Der Paritätische Münster

Navigation

Aktuelle Gruppengründungen

Zu den folgenden Themen unterstützen wir momentan die Gründung neuer Gruppen. Interessierte können sich gerne bei uns melden und auf die Warteliste setzen lassen. Wenn sich genügend Personen gemeldet haben, laden wir zu einem ersten Treffen ein. 

Wenn Euer Thema auch hier nicht dabei ist, meldet Euch bei uns. Wir beraten Euch gerne, ob eine Gründung für Euch in Frage kommt und helfen Euch beim Gründungsprozess.

Die Selbsthilfegruppe Burnout bietet Betroffenen Unterstützung und Erfahrungsaustausch im Umgang mit Burnout.

Dystonie ist eine neurologischen Erkrankung, die unwillkürliche und schmerzhafte Muskelverkrampfungen verursacht. Die neue Selbsthilfegruppe bietet die Möglichkeit, sich über den Umgang mit der Krankheit auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Die Gruppe richtet sich an erwachsene Kinder (18 bis ca. 35 Jahre) mit einem psychisch kranken Elternteil. Hier geht es um den Austausch und die gegenseitige Unterstützung bei der Herausforderung, sich um die Eltern zu kümmern und dabei das eigene Wohlbefinden nicht zu vernachlässigen. Gemeinsam sollen Stärkung und Halt gefunden werden.

Fast 80 Jahre nach dem Kriegsende leiden viele "Kriegsenkel" unter den Traumafolgen ihrer Eltern und Großeltern. Die neue Gruppe ermöglicht diesen Menschen den Austausch über ihre Erfahrungen und trägt dazu bei, ein besseres Verständnis für sich selbst und ihre Vorfahren zu entwickeln.

Neben mehreren Online-Gruppen soll es auch eine Präsenzgruppe für Long Covid geben.

Die Gruppe ist für Frauen, die mit einem selbstbezogenen Partner leben oder gelebt haben. Hier finden Betroffene Raum für Austausch und die Chance, gemeinsam neue Perspektiven zu entwickeln.

Fühlst Du Dich manchmal hilflos, weil Du die Symptome, die Deine Patienten schildern, selber kennst? Fragst Du Dich manchmal, wozu mache ich den Job eigentlich, es bewegt sich doch kaum etwas? Ist es Dir manchmal zu viel, die emotionale Last zu tragen und Du fühlst Dich erschöpft? Und schämst Du Dich, über all das zu sprechen?

Das soll bei uns nicht der Fall sein! Wir möchten einen Raum ohne Tabus, mit gegenseitiger Unterstützung, zum Austausch und mit neuen Inspirationen für Psychotherapeut*innen schaffen.